THE LAW OF ATTRACTION - DIE KRAFT DER ANZIEHUNG

Wie deine Herzenswünsche zur Realität werden können und warum uns das Leben immer wieder vor Aufgaben stellt!

Denken passiert auf subtile Art und Weise. Meistens ist uns gar nicht bewusst, was wir im Minutentakt eigentlich so denken. Unsere Gedanken laufen wie ein Film ab, der im Hintergrund läuft. Die Kunst unsere Gedanken zu kontrollieren, ist gar nicht so leicht, weil sich darunter Gefühle befinden, die wir nicht so leicht beeinflussen und steuern können.

Negative Gefühle, wie Angst,  Trauer, Wut und Kränkung werden in Denkprozessen immer wieder ungefiltert durch unser Unbewusstsein gespült. Wenn also der Fokus auf negativen Gefühlen oder Ängsten liegt, dann lebst du in einer Energiewolke, die genau das anzieht, vor dem du dich fürchtest. Du ziehst also das an, was du eigentlich nicht haben willst und fragst dich dann warum? Warum ist das Leben so ungerecht? Warum passiert mir das immer? Ganz einfach: die Kraft der Anziehung!

Erst wenn wir unsere sogenannten Prüfungen bestanden haben, erst wenn wir unsere negativen Gefühle, unsere Sorgen und Ängste aufgearbeitet haben, werden wir aus dem Kreislauf der Negativität, aus dem Hamsterrad der Probleme und Sorgen aussteigen können.

Beispiel: Du schaust auf dein Bankkonto und es herrscht gähnende Leere und du denkst dir im selben Augenblick: „Na super, das bin ich!“ Nein, das ist deine Vergangenheit. Du musst den Gedanken und das Gefühl arm zu sein und wenig Geld zu haben, nicht in deine Zukunft projizieren. Wenn du denkst, das bin ich auch weiterhin, dann wird sich nichts ändern. Das was du jetzt siehst, denkst und fühlst ist das Resultat der Vergangenheit und du wirst so oft den gleichen Fehler machen, wie zum Beispiel verschwenderisch mit deinen Finanzen umgehen, bis du den Lernprozess dahinter verstanden hast. Um zukünftig anders mit deinem Geld haushalten zu können, musst du als allerersten Schritt dein Denken und Fühlen in Bezug auf Geld verändern.

Auch, wenn etwas im Moment nicht nach Plan laufen sollte und die gewünschte Situation noch nicht da ist, kannst du das schöne Gefühl dazu jetzt schon kreieren. Du bist nicht in einem Gefängnis gefangen. Du kannst zu jeder Zeit deine Gedanken und Gefühle verändern und nicht mehr in einem negativen loop verweilen.

A shift in your awareness! Das Glücksgefühl kann man nämlich schon vorab produzieren. Wir müssen in dem positiven Gefühl schwingen, wir müssen es fühlen – es muss zu unserem VIBE werden.

Du musst gar nicht wissen, wie du dein Ziel erreichst oder wie du die Situation verändern kannst, vertraue einfach darauf, dass du sie mit den richtigen Gedanken und Emotionen anziehen kannst.

Das ist Arbeit! Denn auch, wenn du über beispielsweise eine Woche lang deinen Traum visualisierst, heißt das nicht, dass er in der nächsten Woche auch schon in Erfüllung gehen wird. Oft sind in unserem System so viele alte und destruktive Glaubenssätze gespeichert, die bis in unsere früheste Kindheit zurückreichen. Sie verhindern die Realisierung unseres Wunsches. Denn, obwohl wir vielleicht jetzt achtsamer mit unseren Gedanken umgehen und uns im Visualisieren üben, können darunter noch alte Glaubenssätze verborgen liegen, wie zum Beispiel: 1. Das schaffe ich nie. 2. Andere können das besser. 3. Ich habe Liebe nicht verdient. Es gibt tausende dieser negativen Glaubenssätze und auch, wenn sie alle unterschiedlich klingen, haben sie eines gemeinsam: Sie verhindern THE LAW OF ATTRARCTION.

Also sich die Million im Lotto nur zu wünschen, reicht nicht aus.

Wie kannst du mehr in die Schwingungen der Fülle kommen?
Mach dir ein Visionboard und platziere es gut sichtbar in deiner Wohnung. Umso öfter du deine Wünsche in Form von Fotos siehst, um so öfter wirst du an sie erinnert, wirst an sie denken und in ihrem schönen Gefühl baden. Blättere in Katalogen und Zeitschriften, bediene dich ohne Scham und Scheu. THINK BIG! Gönn dir! Oder nutze Visualisierungsmeditationen am Morgen oder am Abend. Sie tunen dich genau in diese Stimmung ein, die du dir wünscht. Mit einem positiven Gedanken einzuschlafen, heißt mit einem guten Gefühl aufzuwachen und mit viel Kraft und Energie in den Tag zu starten.

Beginn mit kleinen Visualisierungen und steigere dich langsam in der Größe deines Wunsches.
Ein Beispiel für die Wirkung über die Kraft der Anziehung: Du denkst aus irgendeinem Grund öfters an eine Person. Und dann plötzlich, läuft sie dir über den Weg. Das ist uns vermutlich schon allen passiert. Und nein, es ist nicht Zufall oder Schicksal.

Für den Prozess der Kraft der Anziehung ist Dankbarkeit eine wichtige Eigenschaft. Meine Oma sagte immer: „Wer den Groschen nicht ehrt, ist den Schilling nicht wert.“ Und recht hat sie. Sei dir über die kleinen Freuden und Geschenke des Lebens bewusster. Fokussiere dich auf das, was du bereits erreicht hast. Wenn du Dankbarkeit auch für Kleinigkeiten spüren kannst, wird dich das Universum dafür belohnen.

Ich habe mich selber immer wieder gefragt und mit der Zeit dann auch allmählich geärgert, warum sich trotz meiner regelmäßigen Visualisierungspraxis, manche Themen in meinem Leben einfach nicht zum Positiven verändern.  Die Antwort bekam ich in Form von zwei Schicksalsschlägen in meinem Leben.

Ich hatte immer Angst vor Krankheiten, die nicht heilbar sind und dich quasi zum Gefangenen in deinem eigenen Körper machen. Der Ursprung dieser Angst liegt früh in meiner Kindheit zurück. Immer wieder zog ich irgendwelche komischen Krankheiten an oder glaubte an ihnen zu leiden. Auf Grund meiner Long Covid Erkrankung erkannte ich meine alten Muster. In meinem Kopf war Krankheit und Tod allgegenwärtig. Also zog ich Krankheiten auch an. Unbewusst. Das Leben hat mir nicht umsonst diese 3 Monate der „Quarantäne“ geschickt. Ich sollte meine Ängste am eigenen Körper erleben, denn nur so wahr ich fähig, die alten Glaubenssätze und alle Sorgen dazu aufzuarbeiten. Heute weiß ich, dass nicht jede Diagnose das Ende bedeutet und nicht alles so schlimm enden muss, wie damals in meiner Kindheit. Verbunden  mit meiner Kindheit ist auch mein zweites Learning gewesen. Ich erfuhr als Kind die unendliche Trauer meiner Mutter, die ihren Mann sehr zeitig verlor. Ich spürte in jeder Zelle meines Körpers und in meinem kleinen Kinderherz wie sehr sie ihn vermisste und wie schwer es ihr fiel ohne ihn klar kommen zu müssen.  Als Jugendliche entwickelte ich die Strategie Liebe nicht all zu ernst zu nehmen, damit ich ja nie so wie sie verletzt werden konnte. Ich liebte, aber nie mit dem Gefühl ALL IN zu gehen. Also riskierte ich es erst gar nicht, denn ich wusste über das Leid Bescheid, wenn man seinen Partner oder seine Partnerin verlor. Meine Sehnsucht und mein tiefer Wunsch nach Liebe zogen, ganz im Sinne der Kraft der Anziehung, einen Mann in mein Leben, für den ich bereit war mein Herz zu öffnen und in den ich mich Hals über Kopf verliebte.
Ich musste ihn verlieren, um auch diese Angst aufarbeiten zu können. Die Angst ohne der  vermeintlich geglaubten Liebe meines Lebens nicht mehr Leben zu können.  In gewisser Weise bin ich also für meine Long Covid Erkrankung und das Ende dieser Beziehung dankbar, denn ich bin meine Ängste und alten Glaubenssätze los geworden, was bedeutet, dass ich endlich „THE SECRECT- THE LAW OF ATTRACTION“ für mich nutzen kann. Jetzt lebe ich nicht mehr in Angst, sondern in Fülle. Meine Energiewolke ist eine andere geworden und zieht Personen an, die ihre eigenen Themen auch bereits aufgearbeitet haben. Sich weiter zu entwickeln, bedeutet auch manchmal leider zu erkennen, dass dir das Alte nicht mehr dienlich ist. Und wir alle suchen doch nach dem sicheren Hafen, in dem wir unser Schiff so wie es ist – mit all seinen Stärken und Schwächen- laufen lassen können.  

Und eines Tages wird sich jemand für dich entscheiden und nie wieder aufhören für dich zu sorgen.


A little reminder for you today:

All relationships are a risk and they might hurt you.

But they are also the thing that can heal you. You were never meant to walk alone. Take a chance on someone new or start oer with someone old. And if it’s hard, keep trying. You are worthy of love and friendship.
(@Amy Kratzer)